Cessna 152 + 177, Focke-Wulf 61, Klemm L 25, Piper PA 38, SF25 Falke

Cessna 152

Die Cessna 150 und Cessna 152 sind populäre zweisitzige, abgestrebte Schulterdecker des Flugzeugherstellers Cessna mit starrem Dreibeinfahrwerk. Die Flugzeuge wurden speziell für die Schulung entwickelt.

Verfügbarkeit: 1957-1985
Kapazität: 3
Geschwindigkeit: 198 km/h

Downloads

Steam
ModWerkstatt

 

Focke-Wulf Fw 61

Die Focke-Wulf Fw 61 (später als Focke-Achgelis Fa 61 bezeichnet) war ein Versuchs-Hubschrauber, mit dessen Konstruktion Henrich Focke bereits 1932 begonnen hatte. Nach seinen Entwürfen wurden bei der von ihm und Georg Wulf 1923 gegründeten Focke-Wulf Flugzeugbau AG in den Jahren 1935 und 1936 unter Anwendung des Prinzips der seitlichen Rotoren zwei Exemplare gebaut. Sie erwiesen sich schnell als die ersten gebrauchsfähigen Hubschrauber der Welt.

Verfügbarkeit: 1936 – 1945, 1946 – 1951
Passagiere: 1
Höchstgeschwindigkeit: 158 km/h

Downloads

Steam
ModWerkstatt

 

Klemm L 25

Die Klemm L25 war ein Flugzeug der Leichtflugzeugbau Klemm GmbH. Die Werksbezeichnung L25 wurde 1930 mit der Einführung der RLM-Bezeichnungen in Kl 25 geändert.

Verfügbarkeit: 1933-1945, 1946-1955
Passagiere: 1
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h

Downloads

Piper PA 38

Die Piper PA-38 Tomahawk ist ein zweisitziges Leichtflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Piper Aircraft Corporation. Es wurde als Ganzmetallflugzeug mit Bugradfahrwerk, T-Leitwerk und Flügeln in Tiefdeckeranordnung konzipiert. Angetrieben wird es von einem luftgekühlten Vierzylinder-Viertakt-Boxermotor mit Vergaser und Magnetzündung. Entwickelt wurde die Tomahawk vor allem für die Anfangsschulung von angehenden Piloten.

Verfügbarkeit: 1977-1982
Passagiere: 1
Höchstgeschwindigkeit: 255 km/h

Downloads

 

Cessna 177 Cardinal

Die Cessna 177 (auch Cessna Cardinal) ist ein Leichtflugzeug des amerikanischen Herstellers Cessna in Wichita (Kansas). Die Maschine ist ein einmotoriger Schulterdecker, der Platz für vier Personen bietet. Es handelt sich nicht um die Weiterentwicklung eines vorhandenen Typs, sondern um ein “clean sheet design”, das auf einer völlig neuen Flugzeugzelle basiert. Alleinstellungsmerkmale der Maschine sind das Pendelhöhenruder, ein sehr großes, in der Form von den anderen einmotorigen Cessna-Flugzeugen abweichendes, stark gepfeiltes Seitenleitwerk, die sehr flach stehende Frontscheibe und große, weit hinten angesetzte, freitragende Tragflächen mit Laminarprofil, die mit einigen Änderungen von der stärkeren und größeren Cessna 210 übernommen wurden. Bis auf die erste Version aus dem Jahr 1968 mit feststehendem Fahrwerk und eine Motorleistung von 150 PS (110 kW) verfügen alle Modelle über einen Verstellpropeller.

Verfügbarkeit: 1968-1978
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Passagiere: 3

Downloads

 

SF25 Falke

Der Scheibe SF 25 Falke ist ein zweisitziger, in Gemischtbauweise hergestellter Motorsegler, der ab 1963 von der Scheibe-Flugzeugbau GmbH entwickelt und gefertigt wurde. Er wurde zu einem der meistgebauten Motorsegler der Welt. Wesentliche Ursachen für diesen Erfolg waren die „Side-by-Side“-Sitzanordnung, die die Schulung vereinfachte, die einfache und robuste Gemischtbauweise sowie gutmütige Flugeigenschaften.

Verfügbarkeit: 1963-2025
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Passagiere: 1

Downloads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.