Baureihe 23

Die Baureihe 23 wurde bei der Deutschen Reichsbahn als Baumuster entworfen, wurde aufgrund des Krieges aber nicht in Serie gebaut. Erst ab 1950 bei der Deutschen Bundesbahn wurde das Modell als Neubaulokomotive verwirklicht. Die Baureihe 23 der Deutschen Bundesbahn war eine zur Beförderung von Personen- und Schnellzügen vorgesehene Dampflokomotivgattung mit Schlepptender und der Achsfolge 1’C1’. In Folge des Traktionswechsels wurden die Loks bis zum Jahre 1975 ausgemustert.

Verfügbarkeit: 1941-1945 / 1950-1968, 1968-1975
Höchstgeschwindigkeit: 110 km/h
Leistung: 1103 kW / 1313 kW
Anfahrzugkraft: 147 kN / 144 kN
Gewicht: 148,2 t / 144,8 t