E 44 | BR 144 | E 44.5 / BR 145

Die Baureihe E 44 war eine als Universallok konzipierte Baureihe und die ersten Elektrolokomotivbaureihe in Deutschland, von der mehr als 100 Exemplare beschafft wurden. Sie stellt zudem einen Meilenstein der Elektrolokomotivenentwicklung dar, denn bei ihr wurde erstmals bei einer größeren Streckenlokomotive auf Laufachsen verzichtet und der viele Jahre erfolgreiche Tatzlager-Antrieb etabliert. Die Maschinen erwiesen sich als sehr robust und zuverlässig und waren bei der Deutschen Bundesbahn bis 1984 im Einsatz.

E 44:

  • Verfügbarkeit: ab 1932 bis 1984
  • Leistung: 1.860 kW
  • Anfahrzugkraft: 196 kN
  • Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h

E 44.5:

  • Verfügbarkeit: ab 1933 bis 1983
  • Leistung: 1.600 kW / 2.200 kW
  • Anfahrzugkraft: 196 kN
  • Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h

Update vom 13.09.2020: LODs verbessert