ET 30 | Baureihe 430

Die Elektrotriebwagen der Baureihe ET 30 (ab 1968 Baureihe 430 der DB) wurden für den Nahschnellverkehr im Ruhrgebiet konzipiert und ab 1956 ausgeliefert. Sie bestanden aus zwei Triebwagen und einem kurzgekuppelten Mittelwagen, mit der ersten und zweiten Wagenklasse. Die Beschleunigung war sehr hoch, so dass sie die kurzen Haltestellenabstände gut bewältigen konnten. Durch den hohen Bremsverschleiß und allgemein stark korridiertes Material durch die damals schlechte Luft im Ruhrgebiet wurden alle Züge bis 1985 ausgemustert und verschrottet.

Verfügbarkeit: 1956 – 1968, 1968 – 1985, 1980 – 1985
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Leistung: 1600 kW
Anfahrtzugkraft: 240 kN
Gewicht: 148 t

Update vom 14.1.2019: LODs hinzugefügt