Facs 124

Die ursprünglich als Eads-y bezeichneten, von der Deutschen Reichsbahn ab 1978 beschafften Wagen sind zur Beförderung von Nässe unempfindlichem Schüttgut vorgesehen. Der Laderaum hat die Form mehrerer nebeneinander stehender Trichter. Für den Entladevorgang wird die Schwerkraft des Ladegutes genutzt. Die Auslauföffnungen mit Rundschiebern ermöglichen die restlose Entladung des Wagens nach der einen oder der anderen Seite. Die schwenkbaren Auslaufrutschen gestatten eine Bunkerentladung.

Verfügbarkeit: ab 1978 (DR), ab 1990 (DB)
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Kapazität: 20

Mod der Güterwagen-Drehgestelle und der Zugschlußmod müssen installiert und aktiviert sein.

Update vom 01.01.2022: Fix für LODs