Vomag P30

Bis zum 1. Weltkrieg wurde VOMAG zum weltweit führenden Hersteller für Strickmaschinen. Auf Anregung der Heeresleitung begann VOMAG 1915 mit der Herstellung des Regeldreitonners. Bis zum Jahr 1918 wurden über 1.000 Fahrzeuge geliefert. Nach dem 1. Weltkrieg wurde die Produktion von Lastkraftwagen fortgeführt. Außerdem nahm man die Produktion von Omnibussen auf. Aufgrund der Weltwirtschaftskrise musste 1932 Konkurs angemeldet werden. Das Unternehmen wurde aber in der VOMAG-Betriebs AG, die 1933 die Arbeit aufnahm, aufgefangen. Nach dem Krieg wurde VOMAG, als einziges deutsches Automobilunternehmen, von den alliierten Siegermächten zerschlagen und die Fertigungsstätten vollständig eingeebnet.

Verfügbarkeit: 1925-1939
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Kapazität: 6