Feste Fahrbahn

Als Feste Fahrbahn wird ein schotterloses Gleis bezeichnet, deren Oberbau aus Beton besteht. Sie wird zumeist auf Schnellfahrstrecken wie für den ICE eingesetzt, da mit höheren Geschwindigkeiten die Belastung des Fahrwegs stark zunimmt. Zudem verringert sich die Gefahr von Schotterflug erheblich. Die Erstellungskosten sind höher als bei herkömmlichen Schotterbau, dafür verlängert sich die Lebensdauer.

Dieser Mod enthält zwei verschiedene Typen von Fester Fahrbahn, jeweils erhätlich ab 1985. Zudem sind am Gleis Schnellfahrmasten der DB verbaut, moderne Prellböcke und Tunnel.